Home arrow Aktuelles arrow 02.06.2013, Brandeinsatz
Home
Aktuelles
Kommando
Chargen/Mannschaft
Einsätze
Übungen
Fuhrpark
Archiv
Nützliches/Informatives
Links
Gästebuch
Impressum
video
Galerie
Besucher : 148894
 
02.06.2013, Brandeinsatz
Image  Brandeinsatz wegen eines defekten Gas-Heizstrahlers: 

Am 02.06.2013, um 18.56 Uhr, wurde die FF Maria Ellend von der LWZ mittles stillem Alarm wegen eines überhitzten Ofens mit starker Rauchentwicklung in die Fasangasse alarmiert.

Am Einsatzort eingetroffen, konnte nach Erkundung durch den Einsatzleiter HBI Marenitsch festgestellt werden, dass ein Gas-Heizstrahler vermutlich infolge eines technischen Defektes zu brennen begonnen hatte und das betroffene Einfamilienhaus stark verraucht war. Die beiden Bewohner des Hauses waren leicht verletzt und wurden bereits im Freien von Nachbarn versorgt.

Es wurde unverzüglich ein Atemschutztrupp mit einem C-Hohlstrahlrohr ins Gebäudeinnere entsandt, welcher Nachlöscharbeiten durchführte. Zeitgleich wurde die FF Haslau/Donau nachalarmiert.  Von der FF Haslau/Donau wurde ein Überdruckbelüfter in Stellung gebracht um das Gebäude schnellstmöglich rauchfrei zu machen. Weiters wurde die FF Fischamend mit einer Wärmebildkamera angefordert um etwaige vorhandene Glutnester in der Zwischendecke ausfindig machen zu können.

Nachdem die Zwischendecke mit einer Feuerwehraxt geöffnet wurde, wurden die letzten Glutnester gelöscht. Ebenso wurde die ebenfalls eingetroffene Polizei Regelsbrunn mit 2 Mann bei der Brandursachenerhebung unterstützt. 

Im Einsatz standen die FF Maria Ellend mit 15 Mitgliedern mit 1 TLF, 1 MTF, 1 KRF-B und 1 LAST, die FF Haslau/Donau mit 14 Mann mit 1 TLF und 1 MTF und die FF Fischamend mit 3 Feuerwehrmitgliedern mit 1 VORAUS-Fahrzeug. Weiters waren der NAW-Schwechat, der RD-Hainburg und 2 Polizeistreifen vor Ort.

Nachdem Versorgen der Geräte und dem Befüllen der Atemluftflaschen konnten wir die Einsatzbereitschaft an Florian Niederösterreich melden.

 

Image  Image  Image  Image 
Image  Image  Image  Image 


Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

Brand in einem Wohnhaus im Gemeindegebiet von Haslau-Maria Ellend / Bezirk Bruck an der Leitha

Am 2. Juni 2013, vermutlich gegen 18.30 Uhr, brach im Wohnzimmer eines Wohnhauses im Gemeindegebiet von Haslau-Maria Ellend, offenbar durch einen gasbetriebenen Heizstrahler ein Brand aus.

Ein 85-jähriger Mann, der zum Zeitpunkt des Brandausbruches im Haus schlief, konnte von seiner 77-jährigen Gattin, die gegen 18.45 Uhr nach Hause kam, noch rechtzeitig ins Freie gebracht werden.

Der Brand des Heizstrahlers, wobei die Flammen bereits auf eine nebenstehende Kommode übergriffen, konnte von der 77-Jährigen gelöscht bzw. unter Kontrolle gebracht werden, indem sie anscheinend eine Decke und einen Teppich über die Flammen warf.

Die Freiwilligen Feuerwehren Maria Ellend, Hauslau an der Donau und Fischamend löschten die letzten Glutnester im Wohnzimmer des Hauses.

Die 77-jährige Frau und ihr Gatte wurden unbestimmten Grades verletzt und mittels Notarztwagen in das Allgemeine Krankenhaus der Stadt Wien bzw. in das Landesklinikum Hainburg verbracht.

Der Brand dürfte vermutlich aufgrund eines Defekts am gasbetriebenen Heizstrahler ausgebrochen sein.


 

 
< zurück   weiter >